Vorstellung „Expedition Natur“ (Testbericht und Verlosung)

Der moses. Verlag mit Sitz in Kempen ganz nahe unserer Heimat vertreibt in der Serie Expedition Natur eine ganze Reihe Bücher, Spielsachen und allerhand Nützliches rund um das Thema Outdoor und Natur für Kinder. Unser Outdoorjunge durfte während unseres Sommerurlaubs in Dänemark und Norwegen ein paar Dinge aus der Reihe testen. Nun stellen wir euch das Ganze gerne vor und haben im Anschluss daran sogar eine kleine Verlosung für euch.

img_20190905_2041431847648820.jpg
zu gewinnen

Die Natur entdecken und mit allen Sinnen erleben, das ist unsere Leidenschaft. Noch schöner ist es gerade für unseren Outdoorjungen, wenn er dies mit dem richtigen Equipment ausgestattet tun kann. So griff er sich in Dänemark bei unseren ersten Ausflügen gleich sein neues Outdoormesser, um im Wald gesammelte Äste und Stöcke in Form zu schnitzen. Durch die abgerundete Spitze, einen handlichen Holzgriff und Fingerschutz ist die Verletzungsgefahr, gerade auch in Kinderhänden, sehr gering. Trotzdem eignet es sich hervorragend zum Schnitzen. Das Messer wird in einer Lederhülle verstaut und mit einem Druckknopf vor dem Herausfallen geschützt, sodass man es problemlos an jedem Gürtel (unser Outdoorjunge hat dafür einen Forschergürtel) befestigen kann.

messer.jpg
beim Schnitzen

Wenn in Dänemark die Dämmerung herein brach, sind wir in unserem kleinen Garten auf Maulwurfsuche gegangen. Zahlreiche Hügel versprachen uns Erfolg. Dabei war uns die neue Nachtsicht-Taschenlampe eine große Hilfe. Das rote LED-Licht verstärkte unsere Sichtmöglichkeit, ohne dabei Tiere zu erschrecken. Den Maulwurf haben wir leider nicht gefunden, aber allerhand fliegende und krabbelnde Kleintiere konnten wir beobachten.

Auch das neue Fernglas kam in unserem Sommerurlaub häufig zum Einsatz: Egal ob zur Tier- oder Schiffsbeobachtung, alles wurde genau ins Visier genommen. Die achtfache Vergrößerung schafft dafür beste Voraussetzung. Umhängekordel und Gürteltasche bieten unterschiedliche Aufbewahrungsmöglichkeiten, unser Outdoorjunge hatte sein Fernglas natürlich meist um den Hals hängen, um es direkt einsatzbereit zu haben.

fernglas.jpg
auf Entdeckungstour

So es denn das Wetter zuließ, haben wir auch das ein oder andere Picknick im Grünen gemacht. Besonders der Outdoorjunge liebt es, draußen in der Natur zu sitzen und dabei zu essen. Sein neues Besteck-Set hat er dabei natürlich ausgiebig genutzt und für gut befunden. Auch wenn er den Flaschenöffner (noch) nicht benötigt, konnte er Gabel, Messer und Löffel gut gebrauchen. Das Set lässt sich leicht zusammenklappen und -stecken, sodass es mittels angebrachter Metallöse problemlos am Rucksack oder einer Tasche befestigt werden kann.

picknick
Picknick im Grünen

Neben ganz vielen Tagen mit Sonnenschein haben wir in unserem Urlaub auch zwei Regentage erwischt. Doch auch hier sollte unser Naturerlebnis nicht zu kurz kommen. Zwischen kurzen Spaziergängen im Regen verkürzten uns die Karten zu 50 Tierspuren die Zeit. Auf diesen galt es nicht nur die verschiedenen Spuren zu entdecken, sondern auch alle möglichen Informationen zu den abgebildeten 50 Tieren zu lesen. Außerdem befindet sich auf jeder Karte eine Quizfrage, für unseren wissbegierigen Outdoorjungen genau das Richtige.

Absolut am besten gefallen hat ihm aber sein neuer Schrittzähler. Er läuft ja eh schon gerne und viel, aber mit dieser Unterstützung brachte er es alleine in einer Woche Dänemark insgesamt auf 85.840 Schritte. Zusätzlich werden Distanz und verbrannte Kalorien angezeigt. Die Bedienung ist kinderleicht, und ein Clip ermöglicht die Befestigung an Gürtel oder Hose.

schrittzaehler.jpg
der Schrittzähler am Forschergürtel

Für eure Outdoorkinder stellt der moses. Verlag zwei Gewinne zur Verfügung, die ich gerne an euch verlose:
– eine handliche, robuste Lupe (4-fache Vergrößerung) mit integriertem Licht
– das Buch Malen, Basteln, Staunen – Insekten

Verratet mir, um in den Lostopf zu hüpfen, einfach in einem Kommentar hier unter dem Beitrag, wo ihr am liebsten die Natur erkundet und über welchen der beiden Gewinne ihr euch freuen würdet. Auf http://www.facebook.com/outdoorfamilienglueck und
http://www.instagram.com/outdoorfamilienglueck könnt ihr ebenfalls teilnehmen und so maximal 3 Lose erhalten. Teilnehmen könnt ihr bis Freitag, 20. September, 23.59 Uhr. Über die Gewinner entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu WordPress, Facebook oder Instagram.

img_20190905_204215503516575.jpg

#expeditionnatur #mosesverlag

(*Werbung, da uns die Sachen zum Testen und Verlosen kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.)

3 Gedanken zu “Vorstellung „Expedition Natur“ (Testbericht und Verlosung)

  1. Maja 5. September 2019 / 21:10

    Yeah! Da mag ich doch sehr gerne mit in den Lostopf für das Insektenbuch hüpfen! Wir erkunden am liebsten direkt vor unserer Haustüre die Natur… denn etwas anderes gibt es hier gar nicht 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Tabea Barth 6. September 2019 / 12:48

    Wir würden gerne die Lupe gewinnen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s