Buchvorstellung mit Verlosung: Komm, lass uns wandern – Sauerland

Die Herbstferien stehen vor der Tür, und in den Alpen ist bereits der erste Schnee gefallen. Eine gute Zeit, um sich Wanderungen in unseren Mittegebirgen zu widmen. Passend dazu stelle ich euch heute einen neuen Wanderführer für das Sauerland vor: Komm, lass uns wandern.

Inspiration für den nächsten Trip ins Sauerland

Autorin Dina Knorr, mit der ich bereits einige Wanderungen zusammen gemacht habe, stellt darin 25 abwechslungsreiche Wanderungen vor. Diese reichen von eher kürzeren Familienerlebnissen bis zu anspruchsvollen Bergetappen. Hier ist also für jeden etwas dabei. Gleiches gilt für die Verteilung der Routen: Eine Karte zu Beginn des Buches zeigt uns Wanderungen vom Möhnesee bis Hilchenbach und von Meinerzhagen bis Willingen.

Ziele, die auch Kinderherzen höher schlagen lassen

Jede Tour enthält zu Beginn einen Steckbrief mit den wichtigsten Angaben zu Schwierigkeit, Länge, Höhenmeter und ggf. eine Empfehlung für Familien. Stimmungsvolle Bilder machen Lust auf den Ausflug in die Natur und eine Infoseite informiert über Kinderwagentauglichkeit, Markierung, Entfernungen, ÖPNV und Parkmöglichkeiten. Auch zur Einkehr finden sich hier Tipps. Dazu gibt es eine Karte der jeweiligen Wegstrecke.

Das Besondere an Dinas Buch sind allerdings die Texte zu den einzelnen Wanderungen. Es sind keine bloßen Wegbeschreibungen, sondern prosaisch anmutende Texte, die neugierig und bereits bei der Lektüre zuhause Lust auf den nächsten Trip ins Sauerland machen. Auch mitwandernden Kindern kann man so bereits vor oder auch während der Wanderung Spannendes erzählen. Das ist genau nach unserem Geschmack.

am goldenen Pfad

Unser Praxistest: Wir haben uns zwei Wanderungen nahe Olsberg rausgesucht und sind mit dem Buch auf Tour gegangen.
Den Anfang machten dabei die Bruchhauser Steine. Dina titelt dazu: „Hoch, höher am höchsten – Sauerländer Höhenpunkte“. Der Name ist Programm. Die Bruchhauser Steine sind bereits von Weitem sichtbar und machen Lust auf eine kleine Kletterpartie. Der Feldstein ist tatsächlich bis zu seinem Gipfel begehbar: Die Thomas-Neiss-Steige führt hinauf. Was ein Spaß! Dinas Runde führt von den Bruchhauser Steinen aus weiter bis zum Langenberg, dem höchsten Berg von NRW.
Die zweite Tour führte uns auf die Hochheide bei Niedersfeld. Über 5,4 Kilometer bietet hier der Goldene Pfad eine Wanderung für die Sinne. Abwechslungsreich führt er an den unterschiedlichen Stationen vorbei und auch hoch hinauf zum Gipfelkreuz am Clemensberg. (Kleiner Tipp von uns: Im Spätsommer kann man auf der Heide Blaubeeren ernten und direkt beim Wandern verkosten.)
Unser Fazit: Beide Wanderungen haben uns super gefallen, die Wegstrecken waren problemlos zu finden und Dinas Buch war uns der perfekte Begleiter dabei. Wir freuen uns schon auf die nächsten Touren aus ihrem Buch.

Blaubeer-Schmaus in der Hochheide Niedersfeld

Ich darf ein Exemplar von Komm, lass uns wandern – Sauerland an euch verlosen. Verratet mir, um in den Lostopf zu hüpfen, einfach in einem Kommentar hier unter dem Beitrag, was euer Lieblingsplatz im Sauerland ist. Teilnehmen könnt ihr bis Donnerstag, 29. September, 23:59 Uhr. Auf www.facebook.com/outdoorfamilienglueck und www.instagram.com/outdoorfamilienglueck könnt ihr ebenfalls teilnehmen und so bis zu drei Lose erhalten. Über den Gewinner entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu WordPress, Facebook oder Instagram.

bis zum nächsten Mal im Sauerland

(Offenlegung: Die beiden Exemplare wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Rezension stellt ausschließlich meine persönliche Meinung dar. Dieser Beitrag enthält Links zu amazon. Falls ihr darauf klickt und etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s