Das neue Familien Wanderbuch Alpen (Rezension)

Heute möchte ich euch das 3. Buch aus meinem Gewinnspiel vorstellen: Das neue Familien Wanderbuch Alpen. Dieses wurde mir eben so wie Spielzeug & Möbel aus Holz für Kinder kostenfrei vom Verlagshaus GeraNova Bruckmann zur Verfügung gestellt.
6979_U1
Das Wanderbuch beschreibt 100 Wandertouren für die ganze Familie, die besonders für Kinder geeignet sind. Bei diesen Touren sollen Groß und Klein Spaß und viel zu Entdecken beim Wandern in den Alpen haben. Dabei geht es mit oder ohne Seilbahn zu Wasserfällen, über Erlebniswege zu Almen, Hütten und Gipfel. Also auch genau das Richtige für den Mausebär und uns.

Neugierig habe ich direkt mal nachgeschlagen, ob wir denn schon eine der beschriebenen Touren mit dem Mausebär gemacht haben. Und ich bin fündig geworden: Durch die Breitachklamm heißt eine Wanderung, die hat der Mausebär bereits mit 2,5 Jahren bei unserem Urlaub im Kleinwalsertal geschafft.
Ein paar Seiten weiter konnte ich eine Wandertour in meiner Skiheimat Schröcken entdecken: „Das Vorarlberger Alpenmuseum uf m Tannberg“ und die dazu gehörende Wanderung werden wir bestimmt bei unserem nächsten Besuch erkunden.

Das Buch beginnt mit einer großen Übersichtskarte, auf der alle Touren eingezeichnet sind. Die Touren selber sind nach Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol) geordnet, wobei Deutschland noch einmal in drei unterschiedliche Regionen gegliedert ist. Jeder Wanderung ist mindestens eine Doppelseite gewidmet. Die Beschreibung wird jeweils durch Bilder und eine Detailkarte ergänzt. Zu Beginn jeder Tourenbeschreibung findet man einen Infokasten mit Angaben zu Schwierigkeitsgrad, Zeit, Streckenlänge, Höhenmeter, bester Jahreszeit, Einkehrmöglichkeiten und anderen wissenswerten Informationen.

Mir gefällt das neue Familien Wanderbuch Alpen sehr gut, und wir werden uns sicher einige Anregungen darin holen und viele der darin beschriebenen Wanderungen mit dem Mausebär machen. Ich mag solche Bücher aber auch besonders, um in Erinnerungen zu schwelgen oder vor der Planung des nächsten Urlaubs neue Regionen zu entdecken. Je nachdem, wo man hinfährt, kann man auch gleich einige Wanderungen daraus mitnehmen, es gibt aber auch ein paar Lücken, beispielsweise in Graubünden oder den Niederen Tauern. Vielleicht werden diese ja irgendwann mit einer Neuauflage geschlossen …

 

Ein Gedanke zu “Das neue Familien Wanderbuch Alpen (Rezension)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s